Haben Sie Fragen, dann rufen Sie uns einfach an!
Haben Sie Fragen, dann rufen Sie uns einfach an!

Abstricheprobe

Anwendung:
bei schlecht zugängliche Probennahmestellen ( Fugen, Bohrlöcher usw. ), um einen möglichen Schimmelpilzbefall nachzuweisen. Die Relevanz des Schimmelpilzbefalls kann mit dieser Methode in der Regel nicht nachgewiesen werden.

 

Probenahme:
Hierzu wird ein steriler Watteträger, auch Abstrich genannt (im Labor erhältlich) benötigt.

Es gibt zwei Varianten von Watteträgern, trocken für den Schimmelpilznachweis und mit Transportmedium im Röhrchen, für den Bakteriennachweis.

Zur Beprobung wird der sterile Watteträger aus dem Transportröhrchen genommen, am Deckel festgehalten und über die zu beprobende Fläche abgerollt. Nach der Beprobung den Watteträger in das Röhrchen zurückschieben und das Röhrchen beschriften.
Das Begleitschreiben sollte Kontaktdaten, Entnahmestellen und – Datum sowie Kundenname mit gewünschter Analyse (Schimmelpilze, Bakterien, Fäkalkeime) beinhalten.

Die Proben sollten schnellstmöglich im Labor eintreffen um bearbeitet zu werden.

Abhängig von der Fragestellung und Aussage, die getroffen werden soll, werden die Proben im Labor auf Nährböden angesetzt und 8 bis 10 Tage inkubiert.

  • Schimmelpilznachweis

Die eingesandte Probe wird auf Nährböden (MEA/ DG18) ausgestrichen.
Rückschlüsse der quantifizierten Schimmelpilze auf den Befall sind nicht möglich.


Aussage: Schimmelpilze ja / nein

 

  • Bakteriennachweis

Die eingesandte Probe wird auf Nährböden (CASO/ Brilliance) ausgestrichen.

Abhängig vom Nachweis von Bakterien oder Fäkalkeimen wird der Nährboden ausgewählt.
Rückschlüsse der quantifizierten Bakterien/ Fäkalkeime auf den Befall sind nicht möglich.

 

Aussage: Bakterien / Fäkalkeime ja / nein

 

 

Empfohlene Literatur:

VDI 4300 Blatt 10 – Messen von Innenraumluftverunreinigungen (zurückgezogen)

VDI 16 000 -16 und -19- Messstrategien bei der Untersuchung von Schimmelpilzen im Innenraum

 

Hier finden Sie uns

anLabo GmbH
Forumstr. 18a
41468 Neuss

 

 

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0) 2131 / 38 18 - 118

oder senden Sie unser eine E-Mail an info@anlabo.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen.pdf
PDF-Dokument [129.7 KB]
Datenschutz.pdf
PDF-Dokument [151.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© anLabo GmbH Powered by 1&1 IONOS